Winterwoche / 7. Jgst. - Franz-Xaver-Witt-Grund- und Mittelschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Winterwoche / 7. Jgst.

Archiv > 2015 - 2016

Winterwoche in der Wildschönau

Wie bereits im letzten Schuljahr brachen die Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse der Franz-Xaver-Witt Schule in eine Winterwoche nach Niederau in der Wildschönau auf. Diese Woche stand ganz im Zeichen der Erlebnispädagogik. Bestens untergebracht in der „Pension Leitenhof“ in Niederau verbrachte man dort eine sehr erlebnisreiche und für die Klassengemeinschaft gewinnbringende Woche.
Begleitet wurden die Kinder von Klassenlehrer Michael Aumann und
Rektor Stefan Höchbauer. Bereits nach der Ankunft  und bevor die Zimmer bezogen wurden unternahmen die Kinder einen Streifzug durch das beschauliche Dörfchen Niederau in der Wildschönau. Am zweiten Tag wurde die erste Aufgabe in Form einer Orientierungswanderung zum „Hohen Stein“ gestellt. Nur mit zwei Wanderkarten ausgestattet und  ohne Mithilfe durch die Lehrkräfte musste das Ziel erreicht werden. Auch wenn der Weg in manche Sackgasse führte, schafften es die Schüler schließlich bei dichtem Schneefall das Ziel zu erreichen. Als kleine Überraschung wurde dort dem Geburtstagskind Maximilian mit einem Kuchen und einem Geburtstagsständchen gratuliert.  Am Abend wurden ein weiteres Mal die Wanderstiefel geschnürt. Nach dieser Nachtwanderung mit Fackeln zu einer nahegelegenen Berghütte wurde der Tag mit einem Brillantfeuerwerk abgeschlossen. Der nächste Tag führte die Schüler mit einer Kutschenfahrt von Auffach zur Schönangeralm durch eine traumhaften Winterlandschaft mit Schnee und Sonne. Die 300 Höhenmeter dorthin wurden mit einem Dreiergespann Haflinger überwunden. Der Rückweg der über einstündigen Kutschenfahrt brachte die Gruppe zum Almhof des Kutschers, wo dessen Frau in einem kleinen hofeigenen Kräuterladen bereits auf die „Reisegruppe“ wartete. Nach diesem tollen Erlebnis durften sich alle am Abend im Erlebnisbad Wörgl in drei Rutschen und in einem Wellenbecken austoben.  Neben vieler anderer Aktivitäten war sicherlich eine sechs Kilometer lange Rodelfahrt ein weiterer Höhepunkt dieser Woche. Mit Schlitten versorgt bestieg man den Vierersessellift zur Markbachjochalm um von dort aus ins Tal zu rodeln. Die Abende in der Pension wurden mit Kartenspiel, Kicker, Tischtennis und verschiedenen Brettspielen gefüllt. An zwei Abenden wurde zusätzlich  die Stimmung im Keller des Leitenhofs in der Disco im wahrsten Sinne des Wortes aufgeheizt. Dabei schaffte es DJ  Niki mit fetziger Musik, fast alle Schülerinnen und Schüler auf die Tanzfläche zu „bewegen“. Am Ende der Woche war die einhellige Meinung, dass „man durchaus noch eine Woche länger hätte bleiben können“.


 
Aktualisiert, 19.08.2017
aktuelle Zeit:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü