Erster Schultag - Franz-Xaver-Witt-Grund- und Mittelschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erster Schultag

Schulleben

38 ABC-Schützen in Walderbach


Zwei erste Klassen an der Franz-Xaver-Witt-Schule

Mit Schulranzen, Schultüte und Mund-Nasen-Schutzmaske hat für 38 Kinder aus den Gemeinden Walderbach und Reichenbach die Schulzeit begonnen. Unter Einhaltung der Abstandsregeln kamen die ABC-Schützen in der Schulturnhalle zusammen, um ihren ersten Schultag, trotz aller Einschränkungen, würdig zu begehen. Pfarrer Alois Hammerer wandte sich als Erster an die Neuankömmlinge. „Für euch beginnt heute eine neue Zeit, ihr seid an einem neuen Ort und es warten tolle, neue Menschen auf euch: Eure Lehrerinnen und Lehrer, neue Freunde! Sie werden euch durch eure Schulzeit begleiten. Auch Jesus geht mit euch als euer Freund, er schaut voll Liebe auf euch und nimmt euch an, auch wenn nicht immer alles perfekt gelingt.“ Die Eltern sprachen gemeinsam ein Gebet für ihre Kinder, der Geistliche segnete die Kleinen und vertraute sie Gottes liebender Fürsorge an. Rektor Alexander Seidl begrüßte die Kinder herzlich in der Walderbacher Schulfamilie. „Niemand muss Angst haben, hier darf jeder sein wie er ist, wir unterstützen uns gegenseitig und lernen gemeinsam. Deswegen sind wir wie eine Familie und nennen uns auch so“ hob der Schulleiter hervor. Er wünschte den Kindern viel Freude für ihre Schulzeit und betonte, dass sie heute die wichtigsten Personen seien. So wichtig, dass sich gleich zwei Bürgermeister Zeit nahmen, die Schüler willkommen zu heißen. Edi Hochmuth aus Reichenbach brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Kinder neben dem Lernen vor allem gute Freunde finden und sich einen weiten Blickwinkel aneignen können. Den Eltern wünschte er augenzwinkernd, dass der kindliche Eifer der Einschulung möglichst lange anhalten möge. Bürgermeisterkollege Michael Schwarzfischer schloss sich seinem Vorredner an und hatte Geschenke der Verwaltungsgemeinschaft im Gepäck. Kleine Mutmacher-Kuscheltiere mit großen Augen sollen den Schulanfängern helfen, wenn Unterstützung nötig ist und das Büchlein mit zwei Geschichten vom Raben Socke zeigt, dass auch Alleskönner-Raben nicht alles sofort können und neben dem Lernen in der Schule wertvolle Freundschaften entstehen können. Nach all den freundlichen Willkommens-Worten ging es für die ABC-Schützen schließlich zum ersten Unterricht. Die 18 Schüler der Klasse 1a wurden von Marion Plötz in Empfang genommen. Sie leitet die Klasse gemeinsam mit Christine Heyne. Katharina Urban ist die Klassenleiterin der 1b (20 Schüler). Nach zwei Unterrichtsstunden war der erste Schultag für die „Neuen“ in Walderbach auch schon geschafft.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü